Unsere Mütter, Unsere Väter – 8/10


Es fällt mir wirklich schwer etwas zu dem Film Unsere Mütter, Unsere Väter zu schreiben, wirklich, wirklich schwer. Ich bin sehr gut im Kritisieren und sehr schlecht im Loben. Doch was soll ich zu einem Film schreiben, der mich fast vollends überzeugt hat? Ich möchte nicht in die kleinen Kerben schlagen die der Film an schwächen Vorzuweisen hat, das würde mein emotionales Bild des Films trüben… aber ich machs trotzdem. Dabei muss ich glücklicherweise keineswegs auf Filmtechnische mängel eingehen, denn da sind mir keine erwähnenswerte aufgefallen, der Regisseur Philipp Kadelbach hat hier großartiges geleistet. Gleiches gilt für Effekte, Schnitt und für Kamera, welche durch das Handwerk von David Slama zu einem visuellen Erlebnis wird, welches man bisher nur von Übersee gewohnt ist.

Es fällt mir schwer den Film als Dreiteiler oder Trilogie wahrzunehmen, oder gar als Film. Und das im guten Sinne. Bisher waren die Mehrteiligen Filmerlebnisse meinerseits davon geprägt, dass jeder Teil emotional in sich abgeschlossen war. Filme konnten mir als einzelne gut gefallen, doch hatte ich nach einem Teil eines Mehrteilers nie den zwanghaften Drang sofort den nächsten Teil gucken zu müssen. Dieses Gefühl war mir bisher nur bei Serien vorbehalten. Daher möchte den Dreiteiler nicht als Film betrachten, ich möchte die drei Teile als die erste und einzige Staffel Unsere Mütter, Unsere Väter betrachten. Aber im Vergleich muss sich Unsere Mütter, Unsere Väter weder als Film noch als Serie scheuen, auch nicht gegenüber großen Produktionen aus Übersee.

Und genau so eine Produktion möchte ich nun zum Vergleich heranziehen, und zwar keine geringere als die Serie Band of Brothers. Band of Brothers ist ein großer Name, und eine um weiten größere Produktion, doch mit nichts geringerem sollte sich dieser Dreiteiler messen (ich nenne den Film einfach ab jetzt UMUV). Band of Brothers ist eine wunderbare Serie, sie spiegelt das Militär, den Krieg und den Werdegang der Protagonisten authentisch wieder – Authentizität. Doch ich muss leider sagen in allen anderen Disziplinen sehe ich Band of Brothers der ZDF Produktion UMUV unterlegen, aber was heißt hier bitte leider? Leider ist UMUV auf einen Dreiteiler ausgelegt worden, ich denke der Punkt der Überlegenen Authentizität von Band of Brothers ist der um die vielfach längere Laufzeit zuzuschreiben, doch das ist nur Spekulation. Man weiß nicht wie UMUV in voller Serienform ausgesehen hätte, die Frage des Budgets ganz ausgelassen.
Doch zurück, ich sehe UMUV in sehr vielenen Belangen tatsächlich überlegen. Band of Brothers hat viele und sehr intensive Bilder, doch das Zusammenspiel zwischen Kameramann David Slama und Editingteam macht den Film richtig hübsch, da kann ich auch über die ein wenig schwächeren CGI- und S-Effects hinwegsehen.
Kommen wir zu Buch und Inszenierung. Inszenierung ist natürlich schwer zu Vergleichen. Der Regisseur kann nur auf das zurückgreifen was ihm an Mitteln vorliegt. Der eigentlich einzige Maßstab die Inszenierung vergleichen zu können ist das Endprodukt. Unsere Mütter, Unsere Väter hat bei mir einen wirklich tieferen Eindruck hinterlassen. Doch der Film hat auch einfach ein wunderbares Buch, es ist dem Script von Band of Brothers um vieles voraus. Die Charaktere sind sehr detailreich geschrieben, sie entwickeln sich emotional und psychisch weiter. In dieser Intensität gibt es das in Band of Brothers gar nicht. Interessant ist wie der Film die verflochtene Geschichte nutzt, um bei jedem aufeinandertreffen der Protagonisten einen Zschwischenschritt deren Entwicklungsprozesses zu zeichnen. Dabei hat der Film so eine starke Aussagekraft, für jeden der Protagonisten transportiert er eine eigene eigenständige Moral, subtil verpackt in einem langen Werdegang der einzelnen Charaktere.

Leider muss ich sagen, dass einer der fünf Protagonisten völlig blass bleibt. Dieser redet über seine Stunde Screentime vielleicht drei Sätze. Das war nun die Kerbe. Dafür gibt es einen Antagonisten der diese Lücke mehr als einnimmt.

Unsere Mütter, Unsere Väter muss sich vor keinem Vergleich scheuen, ob Film,Serie, Europa, Amerika, technisch oder emotional 8 Stars (8 / 10)

Hat dir der Artikel gefallen?
Milan

Milan

mehr von Milan auf seinem persönlich Blog bei themakbook.de
Willkommen auf taperapers.de!
Ich bin Milan, Autor und Gründer von der Seite. Hier lasse ich mich mit meiner semijournalistischen Meinung über Filme, Serien und Spiele aus.
Fühle dich Eingeladen auch deine Meinung Kund zu tun!

Auf taperapers.de/shop findest du den T-Shirt Shop. Dort lade ich meine eigenen Vectordesigns zu allem was ich so geil finde hoch, schau doch mal vorbei!
Milan

Über Milan

Willkommen auf taperapers.de! Ich bin Milan, Autor und Gründer von der Seite. Hier lasse ich mich mit meiner semijournalistischen Meinung über Filme, Serien und Spiele aus. Fühle dich Eingeladen auch deine Meinung Kund zu tun! Auf taperapers.de/shop findest du den T-Shirt Shop. Dort lade ich meine eigenen Vectordesigns zu allem was ich so geil finde hoch, schau doch mal vorbei!
Bookmark the Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    • User AvatarMichaelGeats Hello! online pharmacy ratings great site. – Nov 15, 2:12 AM
    • User AvatarKennethhot Hi there! medco online pharmacy good web site. – Nov 14, 11:36 PM
    • User AvatarCharlesFut Hello there! online pharmacy great internet site. – Nov 14, 3:49 PM
    • User AvatarCharlesFut Hello there! online pharmacy great site. – Nov 14, 8:48 AM
    • User AvatarGeraldkence Hello there! buy fluoxetine no prescription excellent internet site. – Nov 14, 4:19 AM
    • User AvatarCharlesFut Hello! xanax online pharmacy excellent website. – Nov 14, 1:22 AM