Suits Staffel 2 – Ich dachte ja sie wäre perfekt, aber…


Ich hätte diese Rezension liebend gerne sehr viel früher geschrieben, doch irgendwie kam immer mal wieder was dazwischen. Zuletzt meine Internetpause aufgrund der eigenwilligen, um nicht zu sagen beschissenen, Kundenbetreuung meines Providers, weshalb ich jetzt zwei Monate kein Internet hatte – wie verdammt habe ich bitte überhaupt überlebt?!
Seitdem ich die Staffel gesehen habe ist nun auch schon einige Zeit vergangen, soviel Zeit, dass ich in der Zwischenzeit die drei Staffeln White Collar und die erste Staffel Bates Motel gesehen habe. Und was ich damit sagen will? Mangelnde Details und Ausführlichkeiten mögen mir bitte verziehen werden.

Die zweite Staffel Suits beginnt so gut wie die erste aufhörte, mit einem kleinen Abstrich. Normalerweise lege ich echt deutlich mehr Wert auf den staffellangen Metaplot, bei Suits ist das anders. Während in der ersten Staffel die einzelnen Episoden in sich abgeschlossener waren und für sich selbst stehen konnten, ist dies in der zweiten Staffel ganz anders, einzelne Episoden tragen nur noch zur Progression des Metaplots bei. Und das ist sehr schade. Man kann sagen in der ersten Staffel haben die Protagonisten in jeder Folge einen Fall gelöst, und das war super! Man hat alles von Recherche bis zum Gerichtsverfahren miterlebt, und genau deshalb sehe ich mir doch diese Anwaltsserie an! Nun und wie war das in der zweiten Staffel? 0% Juristenzeug – 100% Seifenoper.
Was habt ihr euch bitte dabei gedacht?! Also wirklich, Seifenoper ist keine Übertreibung, das war ein hübscheres GZSZ.

Wie wir ja jetzt festgestellt haben wurde sehr viel Augenmerk auf den Metaplot gelegt, und auch wenn ich das nur im Bezug auf Suits für die falsche Richtung erachte, so ist dies ja erstmal nichts schlechtes. Und wenn man schon die Priorität auf den Metaplot legt, dann kann man doch erwarten dass dieser auch gelungen ist – das ist er nicht. Die Staffel wurde in zwei Handlungsbögen aufgeteilt, der erste Handlungsbogen für die erste Hälfte der Staffel, der Zweite für die Zweite. Man baut nur auf den Metaplot und dann gelingt es nicht mal diesen auf die Länge einer Staffel zu bringen? Und stattdessen schließt man die Handlung mitten in der Staffel ab. Und dann kommt die zweite Handlung… auf die komme ich gleich noch zurück. Um es nochmal zu betonen, das einzige auf was Wert gelegt wurde gelingt – nicht.

Der erste Teil der Handlung hatte einen Spannungsbogen, war inhaltlich Nachvollziehbar und war alles in allem noch wirklich okay. Kommen wir aber zum zweiten Teil, er hatte gar keinen Spannungsbogen, war inhaltlich überhaupt nicht Nachvollziehbar und war alles in allem nur verschwendete Zeit. Ich hatte das Gefühl, dass im zweiten Teil kein einziger Fall zu Ende gebracht wurde, stattdessen wurde jedes mal ein total bescheuertes verfahren benutzt und nie ein Fall abgeschlossen. Also irgendwie so: er verklagt uns, so und jetzt eröffnen wir 10 neue Verfahren und verklagen ihn, und dann kommt noch ein anderer und verklagt uns mit 100 neuen Verfahren und so weiter, und so weiter. Schon beim lesen muss ich gähnen, stell dir mal vor du musst dir diese Zehnerpotenzen über Stunden hinweg geben!

Am Anfang hat mir mein subjektives Gefühl noch gesagt, die Staffel sei eine sechs. Beim schreiben ist das Gefühl immer weiter gesunken, bis zu einer vier. Ich weiß grade nicht ob es gerechtfertigt ist, aber bei der zweiten Hälfte der Staffel hatte ich wirklich überhaupt keinen Spaß, ganz im Gegenteil, ich habe mich wirklich abgefuckt 4 Stars (4 / 10)

Suits – Season 2 [Blu-ray]


New From: EUR 11,59 In Stock

Hat dir der Artikel gefallen?
Milan

Milan

mehr von Milan auf seinem persönlich Blog bei themakbook.de
Willkommen auf taperapers.de!
Ich bin Milan, Autor und Gründer von der Seite. Hier lasse ich mich mit meiner semijournalistischen Meinung über Filme, Serien und Spiele aus.
Fühle dich Eingeladen auch deine Meinung Kund zu tun!

Auf taperapers.de/shop findest du den T-Shirt Shop. Dort lade ich meine eigenen Vectordesigns zu allem was ich so geil finde hoch, schau doch mal vorbei!
Milan

Über Milan

Willkommen auf taperapers.de! Ich bin Milan, Autor und Gründer von der Seite. Hier lasse ich mich mit meiner semijournalistischen Meinung über Filme, Serien und Spiele aus. Fühle dich Eingeladen auch deine Meinung Kund zu tun! Auf taperapers.de/shop findest du den T-Shirt Shop. Dort lade ich meine eigenen Vectordesigns zu allem was ich so geil finde hoch, schau doch mal vorbei!
Bookmark the Permalink.

2 Comments

  1. PingbackSuits Staffel 3 – Der Nachgeschmack am Anfang und kein Dessert im Abgang - taperapers.de

  2. PingbackWhite Collar Staffel 2 – In der ersten Staffel fand ich Neal Caffrey ja sympatisch, aber in der zweiten… - taperapers.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    • User AvatarGregoryovess Hello! buy propecia online without prescription excellent internet site. – Nov 23, 11:08 AM
    • User AvatarJamesAcano Hello! where buy prednisone excellent web site. – Nov 23, 7:12 AM
    • User AvatarCharlesFut Hi! largest online pharmacy cialis great internet site. – Nov 23, 5:40 AM
    • User AvatarJamesAcano Hi there! buy deltasone online excellent web site. – Nov 23, 1:08 AM
    • User AvatarGregoryovess Howdy! purchase propecia great site. – Nov 22, 11:04 PM
    • User AvatarCharlesFut Hi there! best online oharmacy no prescription beneficial site. – Nov 22, 3:38 PM