Need for Speed: Most Wanted (2012)


Der neue Teil Burnout… ach da hab ich mich doch glatt verschrieben.
Der neue Teil Need for Speed, diesmal zum ersten mal in Eigenregie des Entwicklungsstudios Criterion Games, und das merkt man auch, denn es spielt sich keineswegs mehr wie ein klassisches NFS. Criterion geht hier in eine gewagte Richtung und tritt dabei vielen Fans der Serie auf die Füße, mir… nur ein wenig. Auch wenn das Spiel einige Makel hat, so hat Criterion in eine für mich entscheidende Richtung das Spiel durchaus verbessert, aber erstmal zu den Dingen die mich Stören.

Wer die bisherigen Need For Speed gezockt hat, der weiß wie die EA hauseigenen Studios einen in ihr Racinguniversum resorbieren können. Es fängt an mit der Wahl des Wagens, auch wenn man diesen mal wechselt, zu jedem baut man eine persönliche Bindung auf, denn in jeden kann und muss man soviel investieren. Dann die Map, irgendwie hatte jede von ihnen einen eigenen Wiedererkennungswert, und am Ende kannte man diese virtuellen Städte so gut wie sein eigenes Zuhause. Und dann noch die Story, irgendwie hat man es geschafft einem Rennspiel eine Story zu geben. Zugegeben: keine gute oder äußerst komplexe, aber dennoch hat es der ganzen Spielwelt eine persönliche Note gegeben.

Das alles gibt es bei dem Spiel von Criterion Games nicht. Autos findet man einfach auf der Straße. Auf der Map sieht sooo vieles gleich aus. Und eine Story ist auch nicht vorhanden. Ich kann irgendwie zu nichts in diesem Spiel eine persönliche Bindung aufbauen, was sehr schade ist.

Denn wenn Criterion eines richtig gemacht hat, dann ist es die Spielmechanik. Nach meinem Gefühl entfernt sich die neue Physik noch ein bisschen mehr von einer reellen Fahrphysik, doch dieses Quantum in Richtung Arcade hat bei mir genau ins schwarze getroffen. Die neue Fahrphysik macht unglaublich viel Laune.

Noch ein kleiner Punkt: die Checkpoints… jaaa die Checkpoints. Ich kann verstehen, warum man Checkpoints in ein Rennspiel mit einer offenen Karte einbaut. Wenn Rennen auf einer offenen Karte gefahren werden muss der Fahrer ja irgendwie wissen wo er lang fahren muss, schließlich ist es ja keine geschlossene Rennstrecke. Da gibt es zum einen die Möglichkeit, welche bisher genutzt wurde: große leuchtende virtuelle Pfeilwände, die einem animiert mit Richtungspfeilen zeigen wo es lang geht. Und es gibt Checkpoints. Klar, die Pfeilwände sind hässlich und unrealistisch, aber sie erleichtern die Orientierung ungemein, denn ohne die – und trotz Checkpoints – muss der Blick oft weg von der Strecke auf die Minimap wandern und das nimmt einem wertvolle Reaktionszeit.
Aber wie das nun mal so ist will man ja nicht seine schöne Spielwelt mit solch hässlichen Wänden zerstören, aber Moment mal, schöne Spielwelt? Ich habe das Gefühl grafisch hat sich das Need for Speed seid dem letzten Hot Pursuit zurückentwickelt –  und noch ein Moment mal! Ein paar der Pfeilwände tauchen sogar trotz Checkpoints immer noch auf! Hä?! Da kann man doch gleich die Checkpoints weglassen!

Trotz aller Unpersönlichkeit und Checkpointmakellei geb ich dem Spiel 7/10, denn wegen: es macht wirklich Spaß.
7 Stars (7 / 10)

Need for Speed: Most Wanted – [PlayStation 3]


Manufacturer: Electronic Arts
ESRB Rating: Alle über 10
Platform: PlayStation 3
Genre: Rennspiel

New From: EUR 26,00 In Stock

Hat dir der Artikel gefallen?
Milan

Milan

mehr von Milan auf seinem persönlich Blog bei themakbook.de
Willkommen auf taperapers.de!
Ich bin Milan, Autor und Gründer von der Seite. Hier lasse ich mich mit meiner semijournalistischen Meinung über Filme, Serien und Spiele aus.
Fühle dich Eingeladen auch deine Meinung Kund zu tun!

Auf taperapers.de/shop findest du den T-Shirt Shop. Dort lade ich meine eigenen Vectordesigns zu allem was ich so geil finde hoch, schau doch mal vorbei!
Milan

Über Milan

Willkommen auf taperapers.de! Ich bin Milan, Autor und Gründer von der Seite. Hier lasse ich mich mit meiner semijournalistischen Meinung über Filme, Serien und Spiele aus. Fühle dich Eingeladen auch deine Meinung Kund zu tun! Auf taperapers.de/shop findest du den T-Shirt Shop. Dort lade ich meine eigenen Vectordesigns zu allem was ich so geil finde hoch, schau doch mal vorbei!
Bookmark the Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    • User AvatarHerbertSet Howdy! buy cialis beneficial web page. – Jun 19, 9:36 AM
    • User AvatarJamesBog Hello there! no prescription online pharmacy very good web site. – Jun 19, 7:50 AM
    • User AvatarHerbertSet Hi! buy cialis no prescription great internet site. – Jun 19, 5:53 AM
    • User AvatarJamesBog Hi! best online pharmacy for viagra very good website. – Jun 19, 3:51 AM
    • User AvatarHerbertSet Hi! cialis very good web page. – Jun 19, 2:11 AM
    • User AvatarJamesBog Hi there! best canadian online pharmacy very good site. – Jun 18, 11:53 PM