Argo

Es ist grau. Es rauscht. Ein grauer dichter Dunst umgibt ihn. Er atmet schwer. Es ist schon eine Weile her seitdem er los gelaufen ist. Je länger er läuft, so kommt es ihm vor, desto tiefer versinkt er in dem feuchten Sand.

 

Die Schnürsenkel haben sich durch die hohe Luftfeuchtigkeit und durch die Überstrapazierung ein wenig gelockert.

 

Er steht. Keuchend beugt er sich, um kurz zu verschnaufen. Es bilden sich kleine Pfützen in den Schuhabdrücken unter seinen Füßen. Er gibt nicht auf., blickt auf, und erkennt im Nebel einen schimmrigen dunklen Umriss. Rund und verschwommen, er schöpft Hoffnung. Er läuft los.

 

Ein Schnürsenkel des linken Schuhs löst sich noch weiter, nicht dass er den Boden berührt, aber man will ja kein Risiko eingehen, er sollte sich die Schuhe nochmal neu binden.

 

Er läuft. Langsam manifestiert sich eine menschliche Form aus dem Umriss. Mit jedem Schritt fühlen sich seine Beine schwerer an, wenn er sie aus dem feuchten Sand zieht.

 

Der Schnürsenkel berührt nun schon bei jedem Schritt den Boden.

 

Er sieht sie. Aus dem Umriss heraus erkennt er  in einem grauen Schimmer eine menschliche Gestalt. Er hält inne und ruft ihren Namen. Die Person dreht sich nicht um. Er läuft weiter, schneller als zuvor. So schnell ihn seine müden Beine noch tragen können.

 

Der Schnürsenkel landet unter seinem Schuh – Unter all den Göttern der Schnürsenkeln, wieso ist dort niemand? Wieso habt ihr kein erbarmen? – und die Schleife löst sich. Sein linker Schuh ist offen. Was ist wenn er ihn verliert? Was ist wenn er stolpert? Oder was ist, oh Gott bewahre, wenn er hinfällt?!

 

Er ist beinahe angekommen. Ein hoffnungsvolles lächeln liegt unter seinen tränenden Augen. Er hat es fast geschafft.

 

Sein Schuh schlackert. Schafft er es sie zu erreichen ohne seinen Schuh zu verlieren? Ohne hinzufallen?

Da kommt Spannung auf. Zur Erklärung: Zwei fast gänzlich unabhängige Bezugssysteme stehen in einer einzigen Abhängigkeit zu einander. Spannung wird erzeugt indem bis zu einem Bestimmten Zeitpunkt des Bezugssystems A, in dem anderen Bezugssystem B entweder ein Zustand erreicht werden muss, oder ein Zustand bis dahin nicht erreicht werden darf. In unserem Beispiel sind die Bezugssysteme: A) Die Szene des am Strand auf die Frau zulaufenden Mannes, und B) Die Schuhe und die Schnürsenkel des Mannes. Der relevante Zeitpunkt liegt in A) und ist der Zeitpunkt in dem der Mann die Frau erreicht. Der Zustand in B) der nicht erreicht werden darf, ist dass der Mann seinen Schuh verliert oder stolpert. So eine Szene kann äußerst dramatisch sein, wie in unserem Strand Beispiel. Ich weiß, der einzige Grund warum man das hier ließt ist: ich will wissen wie die Strandszene zu Ende geht! Keine Sorge die wird noch aufgelöst. Nochmal, so eine Szene kann äußerst Dramatisch sein, besonders wenn es das große Finale ist, so wie in Argo. Aber nicht wenn es die dritte Szene hintereinander mit dem selben dramaturgischen Prinzip ist, so wie in Argo! Das große Finale des Films bestand aus drei dramaturgisch identischen Szenen, mit dem selben grade eben erklärten Prinzip. 1. Szene: Mein Gott ist das spannend!! 2. Szene: Das könnte heikel werden! 3. Szene: Ach komm, wirklich?

Man man kann ja von Ben Affleck als Schauspieler halten was man will und als Batman will ich ihn auch nicht sehen, aber als Regisseur hat er hier wirklich gute Arbeit geleistet. Spannend inszeniert, trotz degressivem Finale, mit disneyreifem Happyend. Zwar litt das disneyreife Happyend unter einer Prise zuviel unterschwelligem Patriotismus. Und die unpassend und erzwungenen familiendramatische Nebenhandlung wirkte ein bisschen zu generisch, weshalb diese zweckdienliche Coldreadschleuderei leider zu offensichtlich war. Aber was soll’s, sicherlich gab es genug Leute im Publikum die sich darauf eingelassen haben und sich sowas dachten wie: Hey, ich habe auch Familie. Familie ist gut, da fühl ich doch gleich mit ihm! oder U.S.A.! U.S.A.!

Er verliert seinen Schuh. Er stolpert. Sie fällt. Er fällt. Beide kichern. Ein Eisbär frisst beide auf.

7 Stars (7 / 10)

Argo (Extended Cut) [Blu-ray]


New From: EUR 2,94 In Stock

Hat dir der Artikel gefallen?
Milan

Milan

mehr von Milan auf seinem persönlich Blog bei themakbook.de
Willkommen auf taperapers.de!
Ich bin Milan, Autor und Gründer von der Seite. Hier lasse ich mich mit meiner semijournalistischen Meinung über Filme, Serien und Spiele aus.
Fühle dich Eingeladen auch deine Meinung Kund zu tun!

Auf taperapers.de/shop findest du den T-Shirt Shop. Dort lade ich meine eigenen Vectordesigns zu allem was ich so geil finde hoch, schau doch mal vorbei!
Milan

Über Milan

Willkommen auf taperapers.de! Ich bin Milan, Autor und Gründer von der Seite. Hier lasse ich mich mit meiner semijournalistischen Meinung über Filme, Serien und Spiele aus. Fühle dich Eingeladen auch deine Meinung Kund zu tun! Auf taperapers.de/shop findest du den T-Shirt Shop. Dort lade ich meine eigenen Vectordesigns zu allem was ich so geil finde hoch, schau doch mal vorbei!
Bookmark the Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    • User Avatarvamduogism Креативненько! --- али экспресс на русском здесь – Jun 21, 2:41 AM
    • User AvatarJamesBog Howdy! canadian online pharmacies excellent web page. – Jun 21, 1:35 AM
    • User AvatarRickeylup I like hard anal sex Write to my profile Copy the link and paste it into the browser: bit.ly/2rRMMaA – Jun 20, 10:58 PM
    • User AvatarJamesBog Hi there! pharmacy tech online beneficial site. – Jun 20, 9:50 PM
    • User AvatarNurAccoulk Are you looking for an best massage NY, sensual massage NY, exotic massage NY, tantric massage NY, four hands massage or bodywork NY? Nuru Massage... – Jun 20, 8:04 PM
    • User AvatarJamesBog Hi there! canadian online pharmacies very good web site. – Jun 20, 5:28 PM